Amtsfeuerwehrtag 2021 Jübek - Besuch aller WehrenAmtsfeuerwehrtag 2019 in HüsbyFeuer EFH in Esperstoft am 10.02.2020Bannerbild
     +++  Übung Amtsleistelle 22. + 23.09.21  +++     
     +++  Amtsfeuerwehrtag 2021 Jübek - 11.09.2020  +++     
     +++  Ehrungen wurden nachgeholt  +++     
     +++  Funkpokalfahrt Amt Arensharde 12.06.2021  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Amtsleitstelle

Regionale Führungsstellen - Amtsleistelle

Witterungsbedingt ist es in der Vergangenheit wiederholt zu vielen gleichzeitig auftretenden Schadensereignissen gekommen, die sich flächendeckend und gleichartig darstellen. Hunderte Einsätze müssen Zeitgleich abgewickelt werden. In dieser „Ausnahmelage“ stoßen die Leitstellen und die Hilfsorganisationen an die Grenzen ihrer materiellen und personellen Leistungsfähigkeit. Außerdem besteht die Gefahr, der Überlastung der Betriebsrufgruppe. Eine Einsatzführung ist in diesen Fällen kaum mehr möglich.

Aufgrund des bevorstehenden Klimawandels ist mit derartigen Schadenslagen vermehrt zu rechnen. Die Abarbeitung dieser außergewöhnlichen Schadenslagen stellt sowohl die Leitstellen als auch die Freiwilligen Feuerwehren vor besondere Probleme. Organisatorische Regellungen grundsätzlicher Art werden durch die FwDV 100 festgelegt. In der Praxis sind jedoch grundsätzliche Planungen und die Abstimmung zwischen den Kreisfeuerwehrverband und der Leitstelle Nord zur erfolgreichen Einsatzbewältigung unbedingt erforderlich.

Der Kreisfeuerwehrverband erarbeitet auf der Grundlage der FwDV 100 eine Führungsstruktur für den Bereich der Leitstelle Nord. Hierzu sind Regionale Führungsstellen zu etablieren und eine Alarmierungsstruktur festzulegen.

Mit dieser Handlungsempfehlung soll eine strukturierte Einsatzabwicklung unter den beschriebenen Umständen erleichtert werden.

Allen anderen höherwertigen Einsätzen (z.B. NOTF, NOTF NA, TH Y, usw.) verbeiben im Zuständigkeitsbereich der Leitstelle Nord.

Führungsstruktur:

Die Situation vieler gleichzeitiger auftretender, flächendeckender und gleichartiger Schadenslagen wird als „Ausnahmelage“ bezeichnet.

Zum Beispiel:  Starkregen, Schnee, Sturm, Ausfall der Infrastruktur usw.

Die Führungsstruktur in einer Ausnahmelage stellt sich wie folgt dar:

Leitstelle Nord - Amtsleistelle (Regionale Führungsstelle) - Örtlichen Feuerwehren

Regionale Führungsstelle:

Ein besonderes Merkmal der Ausnahmelage ist die Einrichtung eine Regionalen Führungsstelle. Die Regionalen Führungsstellen sollen in der „Ausnahmelage“ die Feuerwehren/ Einheiten eines definierten Bereiches führen, … nicht leiten. Es ist eine Einsatzführung (z.B. Amtswehrführung- Qualifikation Verbandsführer) und entsprechendes Führungsunterstützungspersonal einzusetzen.

Aufgaben:

Führen der Feuerwehren und ggf. anderer Hilfsorganisationen nach Erstalarmierung durch die Leitstelle Nord

Annahme weiterer Einsätze der Leitstelle Nord per Mail und deren Weitergabe

Annahme weiterer Einsätze, die direkt in die Regionalen Führungsstellen und Feuerwehrgerätehäuser eingehen

Priorisieren/ disponieren von Einsätzen und Führen der Gesamtlage im Abschnitt

Einsatzdokumentation und Kräfteübersicht

Ggf. Führen eines Untereinsatzabschnitt

Ggf. Anlaufstelle für Verwaltung

Ggf. Versorgung/ Austausch der Einsatzkräfte in der Regionalen Führungsstellen

 

Rettungsdienst und einzelne große Schadenslagen werden weiterhin durch die Leitstelle Nord geführt!

Diese Szenarien üben wir regelmäßig mit allen Wehren aus dem Amt Arensharde

 

Amtsleitstell
Amtsleistelle

Warnwetter

Wetter

Kontakt

Amtswehrführung
oder

Amt Arensharde

Hauptstraße 41 

24887 Silberstedt
Telefon: 04626 - 96-0

Fax: 04626 - 96-96

 

Kontaktformular

 

 

 

Termine

Aktuelles
Feuerwehren Amt

Arensharde

 

 

mehr